Schröder Kühne & Partner

Rechtsanwälte Fachanwälte Notare

Tiefer 4 • 28195 Bremen

0421 33586-0

0421 33586-10

rechtsanwalt[at]kanzlei-hb.de

Arzthaftungsrecht

Wenn ärztliche oder zahnärztliche Behandlungen nicht zu dem erhofften Heilungserfolg führen oder gar weitere Gesundheitsstörungen oder Körperschäden eintreten, entsteht bei vielen betroffenen Patienten der Gedanke, dem behandelnden Arzt sei ein Kunstfehler unterlaufen. Der Arzt haftet jedoch nicht für den Erfolg seiner Behandlung und für einen Schaden nur dann, wenn ihn ein schuldhafter Verstoß gegen die Regeln der Heilkunde trifft oder der Patient mangels genügender ärztlicher Aufklärung in die Behandlung nicht wirksam eingewilligt hat. Hierbei stellen sich regelmäßig schwierige Fragen hinsichtlich der ursächlichen Zusammenhänge. Der Arzt begegnet dem Patienten mit überlegenem Fachwissen, wird aber schon aus versicherungsrechtlichen Gründen kaum ein Fehlverhalten einräumen. In der Regel hat der Patient den vollen Beweis für die Voraussetzungen des Schadensersatzes durch ein medizinisches Sachverständigengutachten zu führen. Hierfür stehen verschiedene Verfahrensarten zur Verfügung. Je schwerer der Körperschaden ist, umso existenzieller sind die im Raum stehenden Ansprüche. Der Beratungs- und Vertretungsbedarf ist dementsprechend hoch und die Durchsetzung von Ersatzansprüchen ohne eine qualifizierte anwaltliche Unterstützung schwierig.

» zurück